Die Revolution für die Polarisationssensorik

IMOS Lasercubes - Präzisionsoptiken für die Lasertechnik

IMOS Lasercube Reflektoren – Weltweit einzigartig

Vergleich: Lasercube und herkömmlicher Reflektor

[24.01.2022]  

In der Industrie arbeiten viele Sensoren mit Laserlicht, die Informationen über kleinste Objekte, z.B. hochfeine Garne oder Abstände, präzise erfassen und übermitteln. Je feiner der Laserstrahl, desto kleiner müssen auch die Tripel eines Reflektors sein. Die bisherige Technologie stieß jedoch bei der Verkleinerung der Tripel an ihre fertigungstechnischen Grenzen. Das hatte zur Folge, dass auch die Feinheit des Laserstrahls begrenzt war.
Deshalb hat die IMOS Gubela GmbH eine weltweit einzigartige Baureihe entwickelt, die einen ganz neuen Fortschritt in der Polarisationssensorik leistet: IMOS Lasercubes. Sie ermöglicht eine hochgenaue Abtastung mit feinsten Laserstrahlen, störungsfrei.


Hochfeine Detektion auch bei kleinsten Strahldurchmessern
Durch ihre Größe und Feinheit liegt – selbst bei kleinstem Laserstrahl – eine große Anzahl der Lasercube-Tripel im Strahldurchmesser. Schwankungen in der Signalauswertung und Signalantwort werden minimiert. Beim Wan­dern des Strahls über die Fläche des IMOS Lasercubes – verursacht etwa durch Maschinenvibrationen – wird ein konstantes Signal zurückgegeben, wodurch das unbeabsichtigte Auslösen von Schaltvorgängen verhindert wird. Die dadurch erreichte Laufsicherheit erhöht die Effizienz erheblich.

Optimal für Polfilterlichtschranken
Die Struktur der neuen IMOS Lasercube Reflektoren liefert in jeder gewünschten Position ein polarisationsgedrehtes Signal und ermöglicht dadurch eine zuverlässige Erkennung von transparenten Medien, wie z.B. Glasflaschen oder Dämpfen. So können auch runde Reflektormodelle problemlos eingesetzt werden.
Ein weiterer Vorteil: Durch die Kunststoff-Spritzgusstechnik haben die IMOS Lasercubes einen sehr günstigen Preis.

Go back